Steirerkrimi rund um den “EC Mursbruck” in Weiz

Zuerst gab es eine Fotosession und 3 Tage später hat die Filmcrew rund um Regisseur Wolfgang Murnberger die Weizer Eishalle den ganzen Tag gemietet und brauchte ein paar Statisten am Eis, da der Hauptdarsteller und auch der Trainer gar nicht eislaufen konnten.
Mitten drin unser Jonas als Mannschaftsmitglied der fiktiven Mannschaft “EC Mursbruck” deren korrupter Manager mit den Sponsoren in einem Komplott verwickelt ist und deshalb auch der Trainer auf tragische Weise dahinscheidet. Aber mehr dazu wenn der Krimi ins Fernsehen kommt.

Jonas durfte 6 Stunden lang immer wieder mit weiteren Statisten am Eis seine Runden drehen. Und das für einige Szenen die in diesem Krimi in der Eishalle spielen. Insgesamt dauern diese Szenen aus der Weizer Stadthalle satte 5 Minuten und 7 Sekunden (Soviel sei  schon mal verraten). Zumindest am Filmplakat kommt Jonas gut zur Geltung – ob man ihn im Krimi erkenne wird ist fraglich – weil so schnell wie er ist …

Ich durfte auch mithelfen und wurde von einem Mitarbeiter der Filmcrew als zweite Regie-Assistenz für den EC Murbrucks bezeichnet … also als “Mädchen für alles” rund um das Hockeyteam.
Fazit:  Langweiliger gehts nicht – aber eigentlich doch interessant …

Dieser Beitrag wurde unter Bernd, Eishockey, Eislaufen, Jonas, Sportlich, Verschiedenes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar